Dichter und Denker

von

Dichter und Denker

Die Denker sind unter uns. Jeder Mensch trägt seine eigene Gedankenwelt mit sich herum. Ein Wunder das die Gedankenwelten nicht miteinander zusammenstoßen, sich überlappen, verschmelzen, wenn sie nach links und rechts schwingen. Wie eine regenbogenfarben schillernde Seifenblase dem Gedankenträger hinterher ziehen - unfähig sich zu lösen, wenn der Denker im Schweinsgalopp vorwärts prescht - immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung.

Herausforderung: Problem zu sagen - denken - problematisch, negativ besetzt. Sucht der Denker jetzt die Probleme - ist es seine Sucht - oder jagen die Probleme ihn bis er Tod über dem Zaun hängt. Wer entfernt den toten Denker dann? Ein neues Problem für den Zaunbesitzer - oder läßt er die Leiche des Denkers hängen, weil sein Kopf nicht frei ist. Er über einem Problem - 'tschuldigung - Herausforderung grübelt.

Dichter, Dichter, Dichter ...

Wenn ihr diesen Text besser verstehen wollt, müsst ihr schon näher ran kommen, kommt dichter.

 

P.S. Ich habe Schiller in die Zeilen eingebaut, in der Hoffnung das literarische Niveau zu heben (Wer es glaubt...)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.